Der Kunde: Conrad

Radiokampagne „Nix verstanden“

Conrad ist heute einer der führenden Händler Europas für Elektronik und Technik mit zahlreichen Filialen im In- und Ausland und einem großen Online-Shop. Hauptsitz des Unternehmens, das sich immer noch in Familienbesitz befindet, ist im oberpfälzischen Hirschau. Stets punktete Conrad neben seiner großen Auswahl und ausgesprochenen Preiswürdigkeit mit seiner besonderen Kompetenz in Sachen Technik.

Die Aufgabe

Immer wieder startete Conrad-Radiokampagnen, die mit sehr auffälligen Spots die besondere Kompetenz von Conrad unterstreichen sollen. In diesem Fall wollte man zusätzlich hervorheben, dass Conrad nicht nur was von Technik versteht, sondern dieses Wissen auch verständlich weitergeben kann.

Die Lösung

Gerryland löste diese Aufgabe mit der Spotserie „Nix verstanden“, die auf äußerst witzige Weise vermittelt, dass Conrad eben alles ganz einfach und verständlich erklären kann.

Ein sehr schönes Beispiel aus dieser Serie stellen wir Ihnen hier vor.

Die Kundemeinung:

Das ist die beste Fahrzeugsuche, die ich jemals gesehen habe.

Die Umsetzung

Radiokampagne „Fragen Sie jemanden, der was davon versteht“

Die Aufgabe

In der Conrad-Radiokampagne, die wir Ihnen hier präsentieren, galt es den Abverkauf in den Filialen mit der Integration attraktiver Angebote zu stärken und gleichzeitig auffällig und witzig inszeniert die Kompetenz von Conrad zu unterstreichen. Alles unter dem Kampagnenmotto „Fragen Sie jemanden, der was davon versteht“.

Die Lösung

Gerryland kreierte diese Spotserie, in dem zum Einstieg eine zugebenermaßen etwas überzeichnete Frauenfigur berichtet, dass sie jemand aus ihrem Umfeld Technikfragen stellte und zweifelt, ob die gegebene Antwort wirklich richtig ist. So entstanden eine Reihe von Rahmenspots zu bestimmten Sortimentsgruppen, in die jeweils passende Angebote integriert wurden. Zwei der schönsten Beispiele stellen wir Ihnen hier vor.

Die Umsetzung